Bilder und Farben, Musik und Literatur – im Film verschmelzen sämtliche Künste zu einem Erlebnis, welches verschiedenste Sinne berührt. Um diesen Genuss auch für die ländliche Bevölkerung im Raum Südthüringen zugänglich zu machen, rief man im Jahr 1997 das Projekt "Provinzkino" ins Leben, welches einen Abspielring in Südthüringen beschreibt. In verschiedenen Städten der Region werden alternative Filme auf 16-Millimeter-Technik und im DVD-Format gezeigt. Ziel ist es hierbei nicht ein Kino für die breiten Massen zu schaffen, sondern vielmehr alternative Filme zu zeigen, welche unterhalten und zugleich auch Denkanstöße bieten.

Ausgehend vom "Kulturverein Villa K" in Schmalkalden wird in den Abspielstätten jeweils ein anspruchsvoller Film im Monat gezeigt. Zu den Abspielorten gehörten bzw. gehören u.a. das Stadtmuseum Hildburghausen, der Heimathof Steinbach-Hallenberg, der Kulturverein Bad Salzungen, die Künstlerinitiative Meiningen e.V., die Meininger Hotels mit Flair GmbH und der Verein Initiative Kreativ in Breitungen.
In Schmalkalden selbst ist es hingegen schwierig, Publikum für das Provinzkino zu gewinnen. 2003 und 2004 bot man eine Reihe von Veranstaltungen in Kooperation mit dem Familienzentrum Schmalkalden an – die Resonanz blieb jedoch verhalten. In den Wintermonaten 07/08 wurde das Projekt erneut aufgenommen und verschiedene Filme im Erlebnisbahnhof Schmalkalden abgespielt.

Die Filmtechnik des Kulturvereins Villa K kommt zudem auch zu Open-Air-Veranstaltungen, bei Vereinsfesten und thematischen Veranstaltungen zum Einsatz. Unsere Partner bei diesem Vorhaben sind der "Interessenverband Filmkommunikation Thüringen" in Weimar sowie Verleihfirmen für den nicht-gewerblichen Kinobereich.

Abspielstätte

Erlebnisbahnhof Schmalkalden
Am Bahnhof 1
98574 Schmalkalden

Abspielstätte

Heimathof Steinbach-Hallenberg
Hauptstraße 45
98587 Steinbach-Hallenberg

Abspielstätte

Stadtmuseum Hildburghausen
Apothekergasse 11
98646 Hildburghausen